Eventbeschreibung

Das einzigartige OKiTALK-Medien Festival Musik und Medien aktiv im Einklang - Freude und Begeisterung sind garantiert! Die Referenten bringen uns die eine oder andere ernstere Thematik aus unserer Welt näher, doch auch der Spaß, kommt mit der angebotenen Musik nicht zu kurz.

Durch den Förderbetrag können Sie ihre Teilnahme am Event sichern!

Moderatoren!


Franz Hörmann

 



Die Ursache der "Finanzkrise" Franz Hörmann, geboren 1960, Univ.-Prof. Mag. Dr. Seit 1983 am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen der Wirtschaftsuniversität Wien beschäftigt, 2001-2010 Gastprofessor am Institut für Wirtschaftsinformatik (Communications Engineering) der Universität Linz, seit 1997 gewerblich befugter Unternehmensberater, von 1995-2015 korrespondierendes Mitglied des Fachsenats für Datenverarbeitung der österreichischen Kammer der Wirtschaftstreuhänder und von 2001-2015 Prüfungskommissär im Rahmen der Wirtschaftsprüfer-Ausbildung der österreichischen Kammer der Wirtschaftstreuhänder. Von 2001-2010 Lektor an der FHW (Fachhochschule der Wirtschaftskammer Wien).

Trat mit dem Werk "Das Ende des Geldes" (Das Ende des Geldes PDF Download) im Jahr 2011 erstmals als Kritiker des verzinsten Schuldgeldes in die Öffentlichkeit, entwickelte die neue Geldform "Informationsgeld" (http://www.informationsgeld.info) und bringt sie mit der OSBEEE eG (http://osbeee.com) als OSBEEE:Money auf den Markt. Mitbegründer des "Interdisciplinary Research

Institute for Systemic Sciences" (IRISS). Seit Jänner 2017 finanzpolitischer Sprecher der “Deutschen Mitte” (http://deutsche-mitte.de). Franz Hörmann ist verheiratet und Vater zweier Kinder (Sohn 18 Jahre, Tochter 21 Jahre alt).

Vortrag:

Das Ende des Geldes Die Ursache der "Finanzkrise" liegt im verzinsten Schuldgeldsystem. Ursprünglich vermieteten Banken nur ihre sicheren Tresore den reichen Bürgern, die darin ihre Goldstücke aufbewahren wollten. Her Franz Hörmann ist der Meinung, dass Gruppierungen dann dafür gesorgt haben, dass hostorische Bertugmodelle aufgebaut wurden. Welche dazu geführt haben, dass wir heute eine globale Finanzkrise nach der anderen erleben. Wie lange dürfen wir unser Geld noch behalten, wo für die ständigen Zinssteigerungen hin und wie lange gibt es das Bargeld noch? Diese und andere Fragen wird Herr Hörmann in seinem Vortrag beantworten.

Leo Gabriel

Friedenspolitik: die Rolle der Zivilgesellschaft.

Dr. Leo Gabriel
Geb. am 27. Juli 1945. Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Interkulturelle Forschung und Zusammenarbeit (ehem. Ludwig Boltzmann Instituts für zeitgenössische Lateinamerikaforschung) in Wien und Koordinator des von der EU gesponserten LATAUTONOMY-Projekts über multikulturelle Autonomien in Lateinamerika (2000 -2005).

Publizist, Filmemacher und Sozialanthropologe. Lebte 25 Jahre (1970 – 1995) in Mexiko und Zentralamerika, wo er die unabhängige Presseagentur APIA leitete und u.a. sozialanthropologische Forschungsprojekte in Nicaragua, El Salvador und Guatemala im Auftrag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften durchführte. Mitgründer und Mitglied des Internationalen Rates des Weltsozialforums und Koordinator der Friedensinitiative www.peaceinsyria.org, die sich derzeit darum bemüht, einen Verfassungsprozess als innersyrisches Instrument für die Lösung des Konflikts in Gang zu bringen.

Manfred Lorenz - Manjolo

Dort wo MANJOLO auftaucht und in die Saiten greift, geschieht immer ein grosses AHA. Als ob sich etwas in uns erinnern will, belebt Manjolo alle alten ermutigenden Zuversichtsmuster und die Seele hat wieder Freude am Dasein. Von Blues bis Ballade, vom Landler bis zum Räggie spielt sich Manjolo mit seinen in klarer Sprache einfach gehaltenen und - tiefgehenden Texten in die Herzen der Menschen. www.manjolo.com



Andreas Körber - Der singende Wissenschaftler

 

       

Vom Urknall bis zur Seifenblase.
Schicksal, Bestimmung, Seelenplan, Souveräne Selbstverantwortung, Re-Inkarnation, Ewiges Leben, Zeitreise der Seele, Gewicht von Worten im Äther, Zeit-Geist und Gott zwischen Ur-Quelle und Phasengrenze.
Andreas Körber, der singende Wissenschaftler im FrequenzZeitalter des Bewusstseins, ist Erfinder der Selbstheilungs-Software WKS (www.WortKrsftSchwingung.net).

Er ist ein Barde der Neuzeit, der sich als ResonanzFrequenz-Forscher um eine Art alchemistische freie Wissenschaft der Wellengenetik nach WKS kümmert. Die Synchronisation von allen Parametern der sog. Komplementärmedizin ist seine Passion. Seit 10 Jahren beschäftigt er sich intensiv mit der trinitären Hochzeit von Spiritualität, Quantenphysik und Technologie. Als "Architekt" baut er ganzheitlich sinnvolle Programme zur einfachen Anwendung für Mensch, Tier und Pflanze.

Seine Forschungsergebnisse führten ihn unweigerlich zu der Auffassung, dass es weder Krankheit noch Tod gäbe, wenn wir nur aufhörten nach den Paradigmen bzw. Hypnose-Programmen der jeweiligen Zeitgeister zu leben, zu denken, zu fühlen und zu sprechen.
Er steckt mitten in der Entwicklung von weiteren Software-Programmen, die helfen sollen, um sowohl biochemisch, spirituell, als auch seelisch in eine ausgeglichene Variabilität zu kommen.

 

Die Bandbreite

„Die Bandbreite“ läutet die nächste Generation des Polit-Pop ein.

Auf unterhaltsame und verständliche Art packt „Die Bandbreite“ gesellschaftspolitische Themen an, die selbst politikverdrossene Menschen zum Grübeln bringen werden. Was aus Politikermündern wie Kauderwelsch klingt, stellt die Bandbreite klar und verständlich in ihren Texten dar.

Wenn die Tagesschau den Zuschauer zum Zappen zwingen, so zieht die Message dieser Band die Zuschauer in ihren Bann. Die musikalische Bandbreite reicht dabei von HipHop bis Pop. Hooklines, die hängen bleiben, sind Garant für den immens hohen Ohrwurmfaktor der Songs. Waschechte Ruhrpottmundart gibt den Lyrics von Frontmann Wojna ihre unverwechselbare Note.

Lars Koehne

Ich bin ein Mann, der den schamanischen Weg geht, weil ich nicht anders kann und will.

Ich habe früher erfolgreich einen völlig anderen Beruf ausgeübt und diesen Weg verlassen. Ich habe in diesem Leben keine jahrelange entbehrungsreiche Ausbildung durchlaufen. Ich habe mich erinnert. Die Hüter der Schwelle haben mich sehen lassen. Ich beuge mein Haupt vor allem was ist, aber ziehe meine eigenen Grenzen. Meine Arbeit ist nicht politisch und nicht religiös motiviert, weil Liebe, Mitgefühl, Ehre und Respekt vor der Schöpfung über allem steht.

Ich widme mein Leben der energetischen Gleichstellung des männlichen und des weiblichen auf Augenhöhe. Ich bin Diener, Instrument und Werkzeug, dem es erlaubt ist, den Weg der Alten zu gehen und damit den Weg in das Neue zu weisen. Ich biete meine Dienste all jenen an, die zu mir kommen und bereit sind. Ich folge keinem indigenen indianischen Weg, obwohl ich diese Wege achte und ehre!

Ich bin ein Ureinwohner Nordeuropas und dieser Boden und seine Energien und Wesenheiten sind mir heilig. Ich kann nichts versprechen, werde es aber immer versuchen. Ich arbeite zu Hause im Münsterland, im Raum Köln-Bonn, an verschiedenen Plätzen in Deutschland und Österreich und überall wohin man mich einlädt.

 



Thomas Bachheimer


„Wie unsere Demokratie sukzessiv durch das Geldsystem zerstört wird“

Mit der völligen Loslösung von der Goldbindung 1971 wird nicht nur die Produktivität bzw. werden die Früchte der Arbeit des Bürgers ständig entwertet sondern auch die Möglichkeit der demokratischen Einflussname sinkt dramatisch. Bachheimer wirft in seinem Vortrag einen Blick auf die s.g. „soft skills“ von Gold und Silber und behandelt folgende Themenbereiche:

- Warum Gold über die Jdte der zuverlässigste Preismaßstab für andere Güter ist

- Warum eine EM-basierte Währung eine der Säulen einer jeden Demokratie ist

- Warum Gold als Währungsdeckung der einzige Schutz vor Diktatur ist

- Wie die An/Abwesenheit von Gold im GS die Persönlichkeitsstruktur der politischen Akteure beeinflusst

- Wie Gold die Politik dazu zwingt würde, eine budgetorientierte Politik zu machen

- Was passiert, wenn Zentralbanken Gold verkaufen

- Warum Gold als der ultimative Schuldenlöscher in einer auf Schulden basierenden Gesellschaft demnächst sein Aufgabe erfüllen müssen wird

https://www.bachheimer.com

Anja Heussmann

Gründerin von ❤LOVEstorm-people.com❤

Liebe muss nicht immer nur liebevoll sein. Anja Heussmann und ihre Community vom weltweitem sozialem Kunstprojekt „LOVEstorm people “ zeigen mit Ihren HERZlichen Botschaften weltweite Missstände auf und platzieren ihre frechen Botschaften in den Social Medias auf Politkerseiten und Organisationen, die für weltweite Missstände zuständig sind. Ziel des Kunstprojektes ist es, Menschen länderübergreifend zu verbinden, sie zum Nachdenken zu bewegen und ihnen, mit ihrer eigenen Kreativität in HERZlichen Botschaften eine Stimme zu geben. LOVEstorm people kommen in Frieden Lovestorm people kommen in Liebe

Norbert Brakenwagen


„Die Gebrauchsanweisung für’s Leben“
http://www.wertevollleben.com


Der Initiator, Macher und Moderator von Timotodo.ch, Norbert Brakenwagen, setzt sich für diejenigen Sachverhalte ein, welche von Mainstream-Medien nicht thematisiert werden, wie beispielsweise Naturheilmethoden, neueste geisteswissenschaftliche Erkenntnisse, zukunftsweisende moderne Medizin, freie Energie, Grenzwissenschaften, kurz, Themen die der Mainstream „vernachlässigt“.

Norbert Brakenwagen bekommt Zuschriften und Informationen aus der ganzen Welt und wird nicht müde, Zusammenhänge und Lösungen aufzuzeigen und Missstände anzuprangern. Im Laufe der Zeit ist eine beachtliche Zuschauergemeinde entstanden.

Seit er mit der Plattform TimeToDo.ch im Okt.2010 im Schweizer Kabelnetz, auf Sendung ging, hat Norbert über 1‘300 Sendungen produziert. Er ist zugleich auch Mitbegründer vom, in 25,7 Millionen Haushalten, in Europa zu empfangenden Satelliten-TVsender, „Schweiz 5-FreeTV Europe“ und Mitglied des Verwaltungsrates der Schweiz 5 Fernseh-Betriebs-und Produktions AG.

„Es entspricht den Erfordernissen der neuen Zeit, dass die Menschen ganz neu vernetzt werden. Durch die Verknüpfung von Fernsehen, Internet und Social -Medias entstehen ganz neue Möglichkeiten für die Verbreitung von Informationen, Alternativen und Technologien, für eine menschengerechte Zukunft.“


Impressum    Kontakt    AGB